Zitat des Tages

In diesem Zusammenhang ein interessanter Hinweis: Bei der Maximaldrehzahl von 9.000/min sind immerhin 150 PS vonnöten, um die innere Reibung des Motors zu überwinden.
http://www.sportauto-online.de/motorsport/ferrari-599xx-tracktest-exklusive-fahrt-in-der-rennversion-1765735.html

Plastischer kann man die Ineffizienz von Verbrennungsmotoren kaum in Worte fassen. Die gute Nachricht: Abzüglich der 150PS für interne Zwecke bleiben diesem Rennstrecken-Ferrari noch 580 PS für den Vortrieb. ;-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.