7 Dinge, die an Windows 7 so richtig toll sind

  1. Das Multi-Monitor-Systeme jetzt betriebssystemseitig gemanaged werden. Somit kann man den Desktop nun völlig problemlos erweitern, und sich die Monitore / Projektoren beliebig auf der virtuellen Fläche anordnen. Frühjer ging das nur mit NVIDIA, weil ATI leider zu doof ist, Treiber zu programmieren. Anscheinend. Und das beste: Windows 7 merkt sich das. Überraschenderweise erkennt es jeden Monitor und jeden bisher von mir angesteckten Beamer zuverlässig – auch empfohlene Auflösung. Egal wie exotisch. Und es merkt sich, dass der TFT an meinem Hauptarbeitslplatz links vom Notebook ist, manche Beamer in anderen Standorten aber rechts. Oder oben.
  2. Überhaupt, Gedächtnis. Je nach Netzwerkumgebung kann man einen Standarddrucker festlegen. Und die Zuordnung, welche Windows 7 automatisch für richtig hält, hat 5 von 6 mal richtig gelegen.
  3. Die Bedienung der AERO Fenster. Aero Snap ist super, und unten rechts den Desktop anzeigen nutze ich auch sehr oft.
  4. Die Suche ist auch perfekt – wobei ich eigentlich immer weiß, wo mein Zeug ist. Daher nutze ich die unterdurchschnittlich.
  5. Sicherheit: „Wenn du selbst als Admin nicht mehr alles darfst, dann bist du bei Windows 7 angekommen.“ Hat unser ITler heute gesagt, als er die Telefonanlage konfigurieren wollte. War aber nur lokaler Admin.
  6. Bluetoothunterstützung für Headsets mit Tasten und Display.
  7. Die Uhrzeitanzeige in der Taskleiste.

4 Kommentare zu “7 Dinge, die an Windows 7 so richtig toll sind”

  1. Oh, ich habe was ganz tolles neues gefunden: Mein Laptop kann als Bluetoothheadset für’s Handy fungieren. Das ist ziemlich abgefahren. Braucht man selten, ist aber cool.

  2. haha… ich KÖNNTE ja wieder eine mentalitäts-diskussion eröffnen. aber das hatten wir schon zu oft, außerdem kennen wir uns gut genug, um auch den standpunkt des anderen zu kennen. abern paar anmerkungen kann ich mir trotzdem nicht verkneifen:

    1. kann schon das windows xp auf meinem firmen-notebook. mit (oder trotz?) amd catalyst control center. aber sonst keine widerworte, was ati-treiber angeht. die saugen. regelmäßig. und erst recht unter linux. :D

    2. das netzwerkgedächtnis ist wirklich was tolles. bis dato konnten das nur kostenpflichtige 3rd party tools.

    3. + 4. juhu, windows hat endlich zu mac os und linux aufgeholt!

    5. root ist root bleibt root. ssh rules.

    6. kann ich nicht beurteilen, ist aber sicherlich geil.

    7. äh… ja… :D

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.