Kategorien
Sonstiges Technik

Android integrierter SIP Client für Telekom VOIP konfigurieren

Wer von der Telekom Internettelefonie nutzt, kann das nicht nur auf Festnetzgeräten, sondern auch auf seinem Androidsmartphone nutzen. Entweder über die „Hometalk“-App, welche aber langsam und riesig groß ist, oder über jeden anderen SIP Client. SIP ist ein Standardprotokoll für Telefonie über Internet. Android hat ja ab Werk einen SIP Client. Das ist keine extra App, wie die „Hometalk“ von der Telekom, sondern tief in den Einstellungen vergraben.

So kommt man dorthin: Einstellungen > Anrufeinstellungen > ganz nach untenscrollen zum Abschnitt „Einstellungen für Internetanrufe“

Dort kann man zwei Einstellungen vornehmen:

  1. Konten 
  2. Internetanrufe verwenden

Mit dem ersten Punkt legt man sein Telekom / T-Online SIP Internettelefonie Konto an, mit dem zweiten kann man bestimmen, ob ausgehende Anrufe über Festnetz / SIP oder über das Handy geschehen sollen. Ich wähle dort die Einstellung „immer nachfragen„, für die meisten Anwender ist wohl „SIP bei Netzwerkzugriff verwenden“ sinnvoll. Das sorgt dafür, dass alle Anrufe vom Handy über Festnetz-Internettelefonie geführt werden, sobald die WLAN-Verbindung steht.
Ich möchte das nicht, weil ich am Handy mehr Flatrate habe als am Festnetz, zudem möchte ich meistens, dass meine Handynummer beim Angerufenen erscheint, und nicht die private Festnetznummer. Telekom Internettelefonie funktioniert nur über das WLAN , und nur am dazugehörigen DSL-Anschluss.

Welche SIP Einstellungen sind die richtigen?

In diversen Android- und Telekomforen existieren verschiedene Auflistungen, welche Einstellungen man vorzunehmen hat, und alle sind falsch. Da wird von Anschlußkennung und T-Onlinenummer gesprochen, von Loginpasswörtern und so weiter. Funktioniert nicht, ist nicht notwendig. Richtig sind nur die Einstellungen, die ich jetzt hier unten aufführe. Die habe ich zufällig durch stundenlanges rumprobieren herausgefunden, es ist quasi ein Mix aus dem, was in anderen Quellen steht.

Also, wenn man auf „Konten“ klickt, hat man die Möglichkeit zu definieren, ob man „Eingehende Anrufe annehmen“ möchte. Dann würden Anrufe auf der Festnetznummer auch am Androidhandy klingeln. Funktioniert super, hat bei uns aber dafür gesorgt, dass die Festnetztelefone nicht mehr klingeln. Und wenn ich dann „Eingehende Anrufe annehmen“ deaktiviert habe, blieb das auch ein paar Minuten so, bzw. man musste erst via Festnetz einen Anruf starten. Keine Ahnung, habe noch nicht alles ausprobiert, großes Problem, liegt vielleicht am Router, an der Telekom, keine Ahnung. Update: Vermutlich, weil der VOIP Server nur einen Client zulässt, siehe Kommentare.

Oben rechts kann man „Konto hinzufügen

Da kommen folgende Einstellungen rein:

  • Nutzername: Die Festnetztelefonnummer mit 0, nicht mit +49 oder 0049. Einfach nur 071121234567
  • Kennwort: Das Emailkennwort, nicht das Kennwort für den Internetzugang
  • Server: tel.t-online.de
  • Als primäres Konto festlegen: ja, vor allem, wenn man nur ein SIP Konto einrichtet.
  • Dann unter optionalen Einstellungen
  • Benutzername für Athentifizierung: Die Emailadresse, zum Beispiel max.mustermann@t-online.de
  • Anzeigename: <Wie Nutzername>
  • Ausgehende Proxy-Adr.: tel.t-online.de
  • Port-Nummer: 5060
  • Transportart: TCP (bei Problemen: UDP)
  • Keep-Alive senden: Automatisch oder immer, funktioniert bei mir beides. Daher Automatisch. Bei Problemen die Einstellung „immer“ auswählen. Danke an die Kommentatoren.