Kategorien
Sonstiges Technik

Beste Android Panorama App gesucht [Update: Gefunden. Google Photosphere geht doch.]

Ich bin ja im Frühjahr endlich vom iPhone zu Android gewechselt. Viel zu spät, und habe es seit dem nie bereut. Im Gegenteil, ab und an fragt man sich ja, wie man es überhaupt zwei Jahre in Apples Zwangsjacken-System ausgehalten hat. Wobei ich das Gehäuse des Iphone 4(s) immer noch sehr schick finde. Nur halt viel zu klein.

Ich vermisse nur eine Sache bei Android: Eine wirklich gute Panorama-Fotosoftware. Oder auch App genannt. Googles Photosphere ist ziemlich gut, aber exklusiv für Nexusgeräte. Und man kann die Panoramas wohl nicht so einfach teilen, sondern nur hochladen, und hoffen, dass die Leute zufällig über die Panoramio Website oder Maps draufstoßen. Habe ich gehört. Weiß ich nicht, weil ich habe keinen Zugriff auf Photosphere.

Auf dem iPhone hatte ich ein Programm von Microsoft, das ist genial. Heißt Photosynth, hat die besten Panoramas gemacht (auch kugelförmig, nicht nur einen breiten Streifen), hatte hohe Qualität und war gratis. Mit hoher Qualität meine ich einerseits die Qualität des Stitchings als auch die Tatsache, dass die Panoramas in voller Kameraauflösung bereitgestellt wurden. Auf photosynth.com.

Schon ironisch, dass das einzige, was ich vom iPhone vermisse eine Microsoft Software ist.

Jedenfalls habe ich seitdem nichts vergleichbares gefunden. Das Sony-eigene Schwenkpanorama ist ein schlechter Witz. Sorry Sony, muss ich leider so sagen.

Meine Mindestanforderungen sind:

  1. Kugelförmige Panoramas, nicht nur breite Streifen
  2. Hohe Auflösung – bis hin zu unbegrenzt
  3. Sehr gute Stitchingqualität
  4. Möglichkeit, Pamnoramas zu teilen – Google+, Facebook und so weiter.
  5. Der „Player“ muss die geteilten Panoramas natürlich auch entsprechend im Raum verzerren, und nicht nur einfach das verzerrte Bild flach darstellen. (Wie beim Schwenk“panorama“ von Sony)
  6. Der „Player“ im Browser für die geteilten Panoramas sollte eine Standardsoftware sein. HTML und Javascript oder Flash. Schlimmstenfalls silverlight. Kein Java, kein Plugin, kein gar nix.

Und wünschenswert ist:

  1. Gute Nutzung der Sensoren (Gyroskop, Beschleunigung, Komapss, GPS) um die Fotos halbautomatisch zu schießen – mit ausreichender Überlappung und richtiger Positionierung / Orientierung
  2. Gratis bis günstig,
  3. Keine Accountpflicht beim Hersteller der App. Google+ oder Facebook oder live.com Login wäre noch okay.

Welche Panorama Apps für Android nicht gut sind

Oder sogar richtig schlecht. Im Folgenden sind Panorama Apps für Android gelistet, welche ich alle persönlich getestet habe. Keine davon ist auch nur annähernd brauchbar, einige erfüllen nicht eine der sechs Mindestkriterien. Manche sind so schlecht, dass man sich für die Programmierer fast fremdschämen muss. Detaillierte Kommentare, warum diese Apps nichts taugen spare ich mir. Es geht um die Tatsache, dass ich die schon getestet und für nutzlos befunden habe:

  • Photaf
  • Panorama 360
  • HD Panorama
  • Panorama Camera 360
  • WonderShare Panorama
  • DMD Panorama / DerManDar Panorama
  • ProCapture / Pro Capture
  • 360

So, jetzt habe ich eine Liste mit allen getesteten Panorama-Apps für Android, die nichts taugen. Meine Bitte an jeden, der das hier liest, und zufällig eine App installiert hat (oder gerade programmiert hat) die alle oben genannten Anforderung erfüllt: Playstorelink in den Kommentaren hinterlassen. Vielen Dank im Voraus.

Update 11.2.2014: Photosphere APK von Android Kitkat (4.4) bei Chip.de

Unter dieser URL kann man die „originale“ Kamera-App von Google aus der Android 4.4 Version als alleinstehende .apk Datei herunterladen: http://beste-apps.chip.de/android/app/android-4-4-kamera-android-app-apk,cxo.59836906/

Diese App enthält auch die Photosphere-Funktion, welche so gut funktioniert wie Microsoft Photosynth. Das ist von daher erstaunlich, weil meines Wissens nach Photosphere Technologie von Google exklusiv für die eigenen Nexus Smartphones vorgesehen ist.

Zum Betrachten der Panoramas außerhalb der App (mit korrekter räumlicher Verzerrung) kann man http://photosphereviewer.net/ nutzen. Oder natürlich Google+.

Update 29.06.2014: Original Google Kamera App jetzt im Playstore

Für alle Geräte mit Android 4.4 Kitkat gibt es unter https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.GoogleCamera jetzt die Originale Kameraapp zu laden. Vorteil gegenüber Chip.de ist, dass die direkt aus dem Playstore kommt und somit auch automatisch geupdated wird. Zudem ist die Version neurer und beinhaltet neben Photosphere auch eine Panoramafunktion in hoher Auflösung. Und ganz neu den Modus Fokuseffekt, der ziemlich gut die Tiefenunschärfe von Spiegelreflexkameras mit großer Blendenöffnung simuliert.

Kategorien
Sonstiges Technik

Apple hat Angst vor Windows 7

Just a week left before the official launch of Windows 7 on October 22nd, but it seems like Apple is not going to sit quietly and watch the launch party of Windows 7. If the report from the Business Week is to be believed, Apple is planing to blast off ads to counter the release of Windows 7 by showcasing its flaws and tempting people to choose Mac.

viaWindows 7 Vs Mac – Apple Has Plans To Spoil Windows 7 Party? | TechDusts.

Das Geflame auf den vergangenen Keynotes diverser Appleveranstaltungen hat ja bereits den Eindruck erweckt, und wenn das obige eintreten sollte, dann waren die Vermutungen richtig. Wobei ich mich frage, wieso man sich bei Apple Sorgen macht. Klar, der Marktanteil ist bei läppischen 9% (im Vergleich: Microsoft Windows circa 90%), und in dem Bereich wird er plusminus auch noch sehr lange bleiben – aber Apple gehts nicht schlecht, und die Marke hat vermutlich die besten Fans der Welt. Ich glaube nicht, dass Mac-User wieder zurückwandern zu Windows-7 PCs. Das wäre untypisch. Wovor Apple also Angst haben könnte, wäre ein langsameres Wachstum als bisher, weil es weniger Wechsler von PC zu Mac (OS) geben könnte.

Weitere lesenswerte Beiträge zu dem interessanten Thema:

„Apples scheinheilige Kritik an Windows 7“
http://www.gamestar.de/hardware/news/betriebssysteme/1956733/apple_kritik_an_windows_7.html

„Is Apple afraid of Windows 7?“
http://asia.cnet.com/blogs/infochat/post.htm?id=63013443

„Top 5 Windows 7 features Apple should copy“
http://www.tgdaily.com/content/view/39998/128/

Für mich als Marketingmensch ist das vor allem interessant, weil Apple mit solcher Kommunikation sein Image als „die Guten“ gefährdet. Faktisch begibt man sich nun auf ein Niveau, das grundsätzlich schlecht ist. Vergleichende Werbung ist immer dritte Bundesliga, und nicht die Königsdisziplin. Sich in der Kommunikation drauf zu stützen, dass der Wettbewerber schlechter ist, das hat Burger-King Qualität, aber nichts bei der Pseudoluxus/Lifestyle-Marke Apple zu suchen.

It is a business rule that you never speak ill of your competitors. This is the lowest and poorest way of selling your product. Just concentrate on your product’s strength and let the buying public discover the weaknesses of your competitor. That’s professionalism and etiquette if you ask me.